St. Lubentius Kirche

 

Kobern-Gondorf

 

Die katholische St.Lubentius Kirche steht im Ortsteil Kobern. Die 1828 fertiggestellte Kirche ersetzte die baufällige romanisch Pfarrkirche auf dem Friedhof. Aus dem am Friedhof gelegenen Gotteshaus wurde die Kapitelle unter der Empore, der barocke Taufstein und das Eisengitter im Altarraum übernommen. Die St. Lubentius wurde nach den Plänen des Architekten Johann Claudius von Lassaulx gebaut. Das Mauerwerk besteht aus Gesteinsarten der Region, wie dem Mayener Basalt. Besonders ist das die Kirche keinen Glockenturm besitzt sondern nur einen Dachreiter. Innen glänzt die Pfarrkirche mit einer Kasettendecke, in deren einzelnen Feldern die Sternzeichen zusehen sind.