Schengen (Luxemburg) Mosel
Der Reise- und Touristik-
führer für die Mosel und
die untere Saar!
Bettenb?rsefacebookMosel-App
Bettenb?rse

Schengen

375 Einwohner

Ihre Gastgeber in Schengen





Foto: Wikipedia / Cornischong

Das kleine Dorf Schengen ist für zwei Dinge bekannt. Erstens für den europäischen "Vertrag von Schengen" und zweitens für die luxemburger Weinstraße, welche in dem Ort ihren Anfang findet. Besonders an Schengen ist auch, dass er der letzte luxemburgische Ort am Dreiländereck ist. Schengen ist durch eine Brücke mit dem deutschem Ort Perl verbunden.

Das Schloss und die weithin sichtbare Kirche mit dem spitzen Turmhelm sind die Wahrzeichen von Schengen. Das Schloss, welches aus dem Jahre 1812 stammt, geht auf eine Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert zurück. Ein Rest der Burg ist übrig geblieben und zwar ein neun Meter hoher wuchtiger Turm mit kegelförmigem Schieferdach. Der berühmteste Besucher des Schlosses war der französische Schriftsteller Victor Hugo, welcher den Turm 1871 zeichnete. Sein Bild ziert heute noch das Etikett der Weine "Château de Schengen".




Wo wurde das Schengener Abkommen unterzeichnet? Auf dem Fahrgastschiff "Princesse Marie-Astrid", wurde am 14. Juni 1985, zwischen Luxemburg, Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Deutschland der berühmte Schengener Abkommen unterzeichnet. Es sieht vor, die Kontrollen im Personen- und Warenverkehr an den gemeinsamen Land-. Luft- und Seegrenzen abzuschaffen. Andere Länder der EU sind in der Folgezeit diesem Abkommen beigetreten.

In der Ortsmitte von Schengen erinnert ein Gedenkstein an diesen Akt; und an der Stelle der Esplanade, wo die "Princesse Marie-Astrid" ankerte, wurde die "Place de l'Accord de Schengen" mit drei mächtigen Stahlstelen angelegt.


Mosel-Weinkulturland




Jährliche Feste:
- Ende Juli/ Anfang August: Pinot-Fest in Schengen
- dritter Sonntag im Oktober: Hahnenfeier zum Abschluss der Traubenlese



Urlaubsunterkünfte, Gaststätten und Winzerbetriebe in Schengen und Online-Buchungsmöglichkeit


moselabwärts